Holz sehen, fühlen, erleben - TIBarium in Bad Segeberg eröffnet

TIBarium, Beamerpräsentation Fenja Hesselschwerdt

TIB Tischlerei Bartholl eröffnet „TIBarium“ in Bad Segeberg
Anbau präsentiert vielfältige Möglichkeiten für ein Leben mit Holz

Stephan Bartholl und Fenja Hesselschwerdt (geb. Bartholl) hatten schon im Jahr 2012 klar vor Augen, wie die optimale Beratung und Betreuung ihrer Kunden aussieht. Im „Servicekonzept Zukunft“ planten die beiden Geschäftsführer unter anderem einen 3D-Präsentationsraum in Passivhaus-Bauweise, der nun mit dem Namen „TIBarium“ eröffnet wurde.

Motto „Holz sehen, fühlen und erleben“
Schon von außen fällt der holzverkleidete Anbau beim Firmensitz der TIB Tischlerei Bartholl in der Jasminstraße 24 in Bad Segeberg auf. Beim Betreten des Gebäudes taucht der Besucher vollkommen in den Werkstoff Holz ein. Natürlich hat TIB den Bau selbst schon als sehenswert gestaltet: Boden, Wände und besondere Innentürelemente verschaffen bereits einen Eindruck von der Vielfalt.

Im Präsentationsraum sind nahezu alle Holz- und Mineralfasern, Dämmarten, Wandverkleidungen, elektrisch verstellbare Tische, Materialmuster in allen Farben und Strukturen sowie Bauelemente vorhanden. Die Muster sind in eigens von TIB entwickelten Präsentationsschränken untergebracht. „Wir lassen zunächst den Raum allein auf den Kunden wirken“, so Stephan Bartholl. „Dann zeigen wir Stück für Stück die Muster dazu. So wird der Kunde nicht von zu viel Auswahl überfrachtet. Das persönliche Erlebnis aus Sehen und Fühlen hilft, sich zu entscheiden.“

Im TIBarium werden Bau-, Möbel- und Einrichtungsvorschläge in 3D nahezu lebensgroß präsentiert. Dadurch wird der Kunde in die Lage versetzt, seine geplante Anschaffung zu „erleben“.
„Die Umgebung soll dem Kunden die Entscheidung für nachhaltige Produkte erleichtern. Das Design bestimmt er selbst, für die Qualität steht TIB!“

Das TIBarium ist offen für alle Interessierten. Fenja Hesselschwerdt freut sich, hier optimal beraten zu können. Für die Zukunft sind auch besondere Veranstaltungen mit Themenschwerpunkten wie z. B. Einbruchschutz, innovative Möbelbeleuchtung und Funktionsmöbel geplant.

Für das „Servicekonzept Zukunft“, das u. a. auch den Anbau vorsah, erhielt TIB im Jahr 2012 den Meisterteam Innovationspreis. TIB hat erkannt, dass auch ein mittelständischer Betrieb aus der Baubranche Ideen braucht, um Kunden „heute und morgen begeistern“.

Infos zur TIB Tischlerei Bartholl GmbH & Co. KG
Der Tischlermeister und Holzkaufmann Stephan Bartholl gründete 1984 die Tischlerei Innenausbau Bartholl (TIB). Aus der Liebe zum traditionellen Handwerk ist bis heute ein mittelständisches Unternehmen mit derzeit 16 Personen gewachsen.

Im Jahr 2013/2014 firmierte das Unternehmen zur TIB Tischlerei Bartholl GmbH & Co. KG um und wird von den beiden Geschäftsführern Stephan Bartholl und Tochter Fenja Hesselschwerdt (geb Bartholl) geleitet. Perspektivisch ist die Fortführung des Familienunternehmens somit gesichert.

TIB ist Ausbildungsbetrieb für den Bereich Bau- und Möbeltischler.

Leistungsspektrum: Individuelle Lösungen zum Wohlfühlen
Für zu Hause und im Arbeitsumfeld ist TIB Partner für den Möbelbau, Fenster-/Türen, Bauelemente, Innenausbau, Outdoormöbel- und ausstattung, Einbruchschutz und Reparaturservice.

Die Produktionsschwerpunkte liegen in der Möbelherstellung, Zuliefertätigkeiten und Altbausanierung. TIB bietet umfassenden Service und erstklassige Tischlerarbeit: Von der Planung über die Fertigung bis zur Montage vor Ort. „CNC-Technik gewährleistet kostengünstige Produktionen bei höchster Qualität und Termintreue“, verspricht Bartholl. TIB ist FSC-zertifizierter Betrieb und setzt beim Rohstoffeinkauf und Fertigung auf Nachhaltigkeit.

Von der Einzelanfertigung bis zur Serienproduktion kann die Tischlerei alle Wünsche im Design und Material erfüllen. Neben Holz wird auch Kunststoff, Metall und Glas fachgerecht kombiniert und verarbeitet. Alle Produkte erhalten in der direkt angeschlossenen Lackiererei das richtige Finish.

Besonders qualifiziert ist das Unternehmen für die energetische Gebäudesanierung bei privaten und gewerblichen Bestandsbauten. Speziell ausgebildete Mitarbeiter planen in enger Abstimmung mit dem Kunden Gewerke übergreifend Maßnahmen und Durchführung.

Fima TIB ist aufgenommener Handwerksbetrieb im aktuellen Adressnachweis „mechanische Sicherungseinrichtungen“ des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein.

Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe
Der Betrieb verwendet aus dem großen Angebot des Rohstoffes Holz ausschließlich Ware, die die strengen FSC-Umweltstandards erfüllt (FSC-zertifiziertes Holz). Als FSC-zertifizierter Betrieb leistet TIB damit einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder.

Einsatz erneuerbarer Energien
Eine eigens installierte 40 KW-Solaranlage versorgt die Tischlerei mit Energie.
60 % der erzeugten Solarenergie wird im Unternehmen selbst genutzt, der Überschuss wird in das Stromnetz eingespeist.

Produktion langlebiger Produkte
Innenausbau und Möbel vom Meisterbetrieb sind schier unverwüstlich. Lieblingstücke „funktionieren“ über Generationen, da deren Erhaltung durch Reparaturen sich immer lohnt. Dadurch werden Ressourcen geschont.

Intelligente Abfallverarbeitung
Die anfallenden Holzabfälle gehen in den Nutzungskreislauf: Diese werden zur Befeuerung für Pelletheizungen und als Einstreu in der Landwirtschaft eingesetzt.

Nachhaltigkeit verinnerlicht
Bei TIB sind die Nachhaltigkeitsleitlinien bereits Anfang 2009 ins Firmenleitbild integriert worden. Die Verantwortung für ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit aus innerer Überzeugung sorgt für zufriedene Kunden über Jahrzehnte – nachhaltig eben.

Transparenz und Dokumentation
Mit übersichtlichen Angeboten, Klarheit im Auftragsverlauf sowie einer umfangreichen Dokumentation mit Leistungsnachweisen, Bedienungs-/Pflegeanleitungen und CE-Kennungen sind TIB Kunden besten informiert.

Netzwerke und Partner
TIB ist seit 29 Jahren aktives Mitglied in der Verbundgruppe Meisterteam, die die Zusammenarbeit verschiedener Gewerke und Weiterbildungen fördert.

TIB ist Mitglied im Netzwerk Holz: Eine Initiative der Klöpfergruppe zur Förderung der Qualitätssicherung von holzverarbeitenden Betrieben und Fortbildung.

Kontakt
Fenja Hesselschwerdt
TIB Tischlerei Bartholl GmbH & Co. KG
Jasminstraße 24
23795 Bad Segeberg
E-Mail: info@remove-this.TIB-SE.de
www.TIB-SE.de

Neu in Bad Segeberg: Das „TIBarium“, Anbau der TIB Tischlerei Bartholl
Holz sehen, fühlen, erleben im „TIBarium“.