Ein Holz-/Aluminium-Fenster so vielfältig wie das Leben

Klare Formen, schlichte Materialien und dezente Farben sind charakteristisch für einen modernen, puristischen Wohnstil. Eiche grau als Innenfarbe entspricht genau dieser Anforderung.
Geborgenheit und nostalgische Romantik versprüht der Landhaus-Stil. Lärche verkörpert diese Naturverbundenheit und fügt sich ideal in das Ambiente ein.
Schlicht, hell, gemütlich – so lässt sich der skandinavische Stil am besten beschreiben. Die Farbe Eiche passt hierfür perfekt ins Bild.

Mit dem neuen Holz/Aluminium-Fenster HF 410 gibt Europas führende Fenstermarke Internorm und Meisterteam-Vertragslieferant den eigenen vier Wänden einen völlig neuen Rahmen. Außen Alu, innen Holz und dazwischen der revolutionäre „I-tec Core“. Das HF 410 überzeugt mit facettenreichen Oberflächen und Farben sowie höchster Stabilität und Beständigkeit.

Das passende Fenster für jeden Einrichtungsstil
Für ein harmonisches Gesamtbild der Wohnräume ist die Farb- und Materialauswahl von Möbeln und Böden maßgebend. Denn: Raffinierte Farbabstimmungen erzeugen fließende Übergänge von Mobiliar zu Fenster oder Boden und verleihen Räumen damit ein einzigartiges Flair. Darum ist beispielsweise in Italien ein Fenster niemals nur ein Fenster, sondern ein wichtiges Detail des Ganzen. Internorm, Europas führende Fenstermarke, ist sich dieser besonderen Eigenheit bewusst und hat mit dem HF 410 ein weiteres Designelement auf den Markt gebracht, das man auf die unterschiedlichen Atmosphären der verschiedenen Einrichtungsstile anpassen kann.

Breites Farb- und Holzangebot
Das HF 410 ist in folgenden Holz-Oberflächen erhältlich: „Eiche vintage“, „Eiche weiß“, „Eiche grau“, „Eiche nussbraun“, „Eiche natur“ (natur oder natur gebürstet), „Esche“ sowie „Lärche“ in natur, natur gebürstet, mittel- und dunkelbraun. Jedes von ihnen ein echtes Unikat – aus fein abgestufter Maserung und händischer Verarbeitung. Die Natürlichkeit des Werkstoffes Holz auf der Innenseite wird beim HF 410 ergänzt durch die Beständigkeit und Wartungsfreiheit von Aluminium im Außenbereich. Die Alu-Schale des neuen Fenstersystems ist in allen Farben und sämtlichen Internorm-Designstilen erhältlich und bietet somit neben hoch wetterfestem Schutz auch vielfältige Optionen bei der Fassadengestaltung.

Revolutionäre Technik im Kern
Das neue Holz/Aluminiumfenster ist aber nicht nur besonders schön, sondern auch äußerst stabil und beständig. Dafür sorgt die neue „I-tec Core“-Technologie: Ein Kern aus verleimten, dünnen Holzschichten. Das auf diese Weise verarbeitete Holz erreicht eine höhere Tragfähigkeit, ist feuchtigkeitsresistenter und bleibt formstabil – das wiederum ermöglicht größere Dimensionierungen des Fensters und zugleich schmälere Rahmendesigns. Für den „I-tec Core“ wird nur Holz mit PEFC-Gütesiegel aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung verarbeitet. Dank der cleveren Kombination aus diesem revolutionären Kern und der Vollholz-Oberfläche ergibt sich ein weiterer Vorteil: Unabhängig von der gewählten Holzart bleibt der Wärmedämmwert des HF 410 mit einem UW von 0,70 W/m2K im Standard konstant hoch.

Europas Fenstermarke Nr. 1
Internorm ist seit Juli 2015 Vertragslieferant des Meisterteams und die größte international tätige Fenstermarke Europas sowie Arbeitgeber für 1.800 Mitarbeiter (Vollzeitäquivalent). Mehr als 22,5 Millionen Fenstereinheiten und Türen – zu 100 Prozent „Made in Austria“ – haben die drei Produktionswerke Traun, Sarleinsbach und Lannach bisher verlassen. Von der Geburtsstunde des Kunststoff-Fensters bis zu den heutigen Holz/Aluminium-, High-Tech- und High-Design-Innovationen: Internorm setzt europaweit Maßstäbe. Gemeinsam mit rund 1.300 Vertriebspartnern in 22 Ländern baut das Unternehmen seine führende Marktposition in Europa weiter aus. Zur Produktpalette gehören neben den Fenster- und Türsystemen auch Sonnen- und Insektenschutzsysteme.  www.internorm.com

Quelle und Bildnachweis: INTERNORM