Internorm produziert 500.000ste Hauseingangstür

An den Standorten Traun und Sarleinsbach fertigt Internorm jährlich mehr als 13.000 Hauseingangstüren. Im Bild: Haustüren-Fertigung im Werk Traun.

Ein halbe Million produzierte Hauseingangstüren – diese Rekordmarke hat Internorm im November 2015 erreicht. Anlässlich des Jubiläums bekamen die glücklichen Käufer eine dieser Türen geschenkt. Jährlich produziert das Unternehmen mehr als 13.000 Aluminium- und Holz/Aluminium-Hauseingangstüren.

Die Basis des Sortiments bilden vier Aluminium- sowie drei Holz/Aluminium-Türserien mit insgesamt mehr als 70 Grundmodellen in vielfältigen Designs. Zusätzlichen Gestaltungsspielraum bei der Individualisierung der Türen bietet eine Auswahl an Farben, Gläsern und Griffen. Neben dem Standardsortiment produziert Internorm außerdem Sondermodelle nach Kundenwunsch.

Hauseingangstüren von Internorm gewähren dank serienmäßiger Mehrfachverriegelung Sicherheit und lassen sich individuell bis Widerstandsklasse RC2 aufrüsten. Zudem sind viele Extras möglich: Zutrittssysteme vom Fingerscanner bis zum Keypad erhöhen Komfort und Sicherheit. Neben Hauseingangstüren bietet Internorm auch eine Auswahl an Nebeneingangstüren aus eigener Fertigung an.

Internorm ist Arbeitgeber für 1.800 Mitarbeiter (Vollzeitäquivalent). Mehr als 22,5 Millionen Fenstereinheiten und Türen haben die drei Produktionswerke Traun, Sarleinsbach und Lannach bisher verlassen. Zur Produktpalette gehören neben den Fenster- und Türsystemen auch Sonnen- und Insektenschutzsysteme. Internorm ist seit Juli 2015 auch Vertragslieferant des Meisterteams.
www.internorm.com

Quelle: Glaswelt 12-2015