Köhnlein: Einbruchhemmende Türelemente

WOHNEN SIE SICHER?
KÖHNLEIN EINBRUCHSCHUTZ

EIN EINBRUCH IN DEN EIGENEN VIER WÄNDEN BEDEUTET NICHT NUR DEN MATERIELLEN VERLUST GESTOHLENER WERTSACHEN, SONDERN AUCH EINE IMMENSE BEEINTRÄCHTIGUNG DES SICHERHEITSGEFÜHLS. PSYCHISCHE PROBLEME, SCHLAFSTÖRUNGEN ETC. SIND DIE LANGZEITFOLGEN.

Die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche steigt seit Jahren - hochgerechnet alle 2-3 Minuten ein Einbruch. Diese aktuelle Statistik zeigt, dass dringender denn je Präventivmaßnahmen gegen einen möglichen Einbruch zwingend erforderlich sind. Diese Entwicklung beunruhigt viele Menschen und lässt sie zugleich darüber nachdenken, wie das eigene Zuhause nachhaltig geschützt werden kann. Dazu gehören sichere Türen - sogenannte Einbruchschutztüren. Auch die Polizei empfiehlt bei Ihren Beratungen und Informationsveranstaltungen einbruchhemmende Türelemente der Widerstandsklassen RC2 und RC3, je nach Wert des Hausrats oder des eigenen Sicherheitsbedürfnisses. Dort wo bereits eingebaute Sicherheitselemente und Präventivmaßnahmen gegen Einbrüche vorhanden sind, zeigen sich übrigens erste Erfolge. Nicht nur die Anzahl der Einbrüche, sondern auch die Anzahl der gescheiterten Einbruchsversuche nehmen deutlich zu.

EINBRUCHSCHUTZ RC2 & RC3 - GEPRÜFTE TÜREN NACH DIN EN 1627
Köhnlein bietet geprüfte einbruchhemmende Türelemente der Widerstandsklassen RC2 und RC3 (RC = resistance class) nach DIN EN 1627, d.h. die Türelemente in ihrer Gesamtkonstruktion mit Türblatt, Zarge, Schloss, Bänder und Beschlag haben nachweislich keinen Schwachpunkt. Die Prüfung und Klassifizierung findet durch anerkannte Prüflabore statt.

Jedes zu prüfende Türelement muss dabei eine Kombination aus drei Prüfverfahren durchlaufen:
- Prüfung der mechanischen Festigkeit mit statischer Belastung nach EN 1628. Dabei wird mechanischer, statischer Druck über Druckstempel mit festgelegten Kräften auf bestimmte Bereiche des Türblatts ausgeübt, wobei die Tür nicht nachgeben und aufspringen darf.
- Prüfung der mechanischen Festigkeit mit dynamischer Belastung nach EN 1629. Durch einen Zwillingsreifen, der wie ein Pendel aus festgelegter Fallhöhe auf das Türblatt trifft, wird eine hohe Stoßbelastung auf das Türblatt ausgeübt. Dies soll Dagegenspringen, Schulterwurf, Tritte etc. des möglichen Einbrechers simulieren, denen das Türelement standhalten muss.
- Manueller Einbruchversuch mit einem festgelegten Werkzeugsatz. Für RC2 Prüfungen werden die Werkzeugsätze A1 und A2 verwendet, für RC3 zusätzlich der Werkzeugsatz A3. Während einer festgelegten Widerstandszeit darf es dem prüfenden „Labor-Einbrecher“ nicht gelingen das Türelement zu öffnen.
-Sofern alle diese Anforderungen erfolgreich erfüllt werden, erfolgt eine Klassifizierung nach DIN EN 1627.

KÖHNLEIN EINBRUCHSCHUTZTÜREN - FÜR EIN SICHERES ZUHAUSE
Köhnlein bietet ein umfangreiches Programm an Einbruchschutzelementen, geprüft in den Widerstandklassen RC2 und RC3 (RC = restistance class) nach DIN EN 1627. Dazu zählen Innentüren, WE-Türen und Objekttüren, sowie Laubengangtüren und Haustüren. Einbruchhemmende Türelemente sind bei Köhnlein auch als Multifunktionstüren in Kombination mit anderen Schutzfunktionen, wie z.B. Brandschutz, Rauchschutz, Schallschutz etc. erhältlich.

Wichtig: Nach einer Entscheidung des Landgerichts Frankfurt am Main vom 12. Mai 2015 (Az.: 2-13 S 127/12) dürfen Haustüren in Mehrfamilienhäusern nicht abgeschlossen werden, wenn in Notsituationen eine Flucht aus dem Haus nur mit einem Schlüssel möglich ist. Umso wichtiger ist der Abschluss Ihrer Wohnung mit einer einbruchhemmenden Wohnungseingangstür.

AKTION EINBRUCHSCHUTZTÜREN- DIE EINBRUCHSCHTZ - KAMPAGNE VON KÖHNLEIN
Der Türenhersteller Köhnlein hat dieses Thema aufgegriffen und eine Werbekonzept entwickelt. Mit der Aktion „WOHNEN SIE SICHER?“ wurde eine Kampagne ins Leben gerufen, um den Fachpartnern die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich Einbruchschutz aufzuzeigen und dieses brandaktuelle Thema zielgerichtet an die Marktteilnehmer heranzutragen. Zu den potenziellen Bedarfsträgern zählen z.B. Wohnbaugesellschaften, Wohnbaugenossenschaften, Eigentümerverwaltungen, Investoren von Wohnanlagen oder Besitzer von Eigentumswohnungen.

Köhnlein bietet einen individuellen Schutz nach Maß, ganz nach dem Sicherheitsbedürfnis des Eigenheimbesitzers, geprüft nach aktuellen Normen (RC2 & RC3 geprüft nach DIN EN 1627).

Im Rahmen der Aktion „WOHNEN SIE SICHER?“ stellt Köhnlein seinen Fachpartnern vorgefertigte Werbemedien von der Broschüre, bis zum lebensgroßen Kundenstopper in Form eines Einbrechers zum Teil kostenfrei oder zum geringen Selbstkostenpreis zur Verfügung. Flyer, Poster, Anzeigenvorlagen für Print & Web sowie Werbeplanen für Bauzäune und Baugerüste oder Vorlagen für Großflächenplakate, runden das breite Angebot an Werbeträgern ab. Alle Aktionselemente haben ein durchgängiges Design mit hohem Wiedererkennungswert.
www.koehnlein-tueren.de

ZUSCHUSS DER KfW-BANK
Die KfW-Bank bietet bei Modernisierungsmaßnahmen in Bezug auf den Einbau einbruchhemmender Türelemente als Einzelmaßnahme einen Zuschuss. Gegebenenfalls sogar einen höheren Zuschuss in Kombination mit barrierereduzierenden Umbaumaßnahmen (z.B. Einbau breiterer Innentüren).

Informationen & Anträge finden Sie auf www.kfw.de/einbruchschutz

Kontakt:

Köhnlein GmbH
Heribert-Unfried-Str. 8-10
D-74597 Stimpfach
Tel: +49 (0) 7967 15 4-0
info@koehnlein-tueren.de