Meisterteam Innovationspreis

Seit 2011 verleiht die Meisterteam-Verbundgruppe jährlich den Meisterteam-Innovationspreis für zukunftsweisende Konzepte an Meisterteam-Fachbetriebe. Stifter des Meisterteam-Innovationspreises ist der langjährige Partner des Meisterteams die Frerichs Glas-Gruppe aus Verden.

Bewerbungs-Themen 2011-2014 waren:
2011:
"Die besten Maßnahmen zur Kundengewinnung und Kundenbindung"
2012:
"Mit welchen Produkten und Leistungen begeistern Sie Ihre Kunden heute und morgen?"
2013:
"Fachkräfte finden-Fachkräfte binden."
2014:
"Handwerk 2020 - wie machen Sie Ihren Betrieb fit?"

Innovationspreis 2014

Handwerk 2020.
Wie machen Sie Ihren Betrieb fit?

Was unternehmen Sie, um Ihr Unternehmen und Ihr Team auf zukünftige Anforderungen vorzubereiten?
Investieren Sie in neue Technik?
Legen Sie besonderen Wert auf Weiterbildung?
Haben Sie eine Kommunikationsstrategie intern wie extern?
Setzen Sie auf neuartige Werkstoffe oder Werkstoffkombinationen?
Haben Ihre Produkte ein besonders auffallendes, vielleicht sogar einzigartiges Design?
Sind Sie innovativ in der energetischen Sanierung oder im barrierefreien Bauen?

Das Thema und die Fragen des Meisterteam-Innovationspreises 2014 sind zukunftsorientiert, regen Chefs und Mitarbeiter unserer Fachbetriebe an, sich über die Entwicklung Ihrer Unternehmen Gedanken zu machen.

Die Verleihung der Preise erfolgte anlässlich der 30. Meisterteam-Jahreshauptversammlung am 10. Mai 2014 in Berlin.

...Informationen zur Verleihung und den Preisträgern

Die Bewerbungen werden durch eine dreiköpfige Jury bewertet, der neben dem Initiator des Preises Reinhard Codes, Hans-Jörg Graffé von der Zeitschrift dds und Thomas Huber vom Zukunftsinstitut Frankfurt/M. angehören.

Innovationspreis 2013

v.l.n.r.: Peter Wabitsch, Thomas Schley, Dr. Bettina Heimsöth, Hubertus Kost, Klaus Wittmann, Peter Polzer, Wolfgang Rothe, Erika Rothe, Reinhard Cordes, Tatiana Wittmann

Innovative Konzepte zur Fachkräftesicherung ausgezeichnet

Den Abschluss der Veranstaltungen in Köln bildete die Verleihung des Meisterteam-Innovationspreises 2013, der zum 3. Mal (und damit vom Start des Preises vor 3 Jahren) von der Frerichs-Glas-Gruppe, einem langjährigen Partner und Förderer des Meisterteams, gestiftet wurde.

Ausgezeichnet wurden Konzepte zum Thema „Fachkräfte finden – Fachkräfte binden“. Gewinner sind Polzer Innenausbau aus Jagsthausen, Tischlerei Rothe-Püschner aus Görlitz und Wittmann Holzbearbeitung aus Rheinberg.

Peter Polzer, Ingenieur für Holztechnik, nahm den Preis entgegen (1. Platz) für das klar strukturierte Konzept, das in 10 Bausteinen die Aktivitäten des Betriebes zur Mitarbeiterbindung festlegt. Das reicht vom Nettolohnkonzept über die Flexibilisierung der Arbeitszeit bis zu Workshops für Schulklassen bei der Nachwuchsgewinnung.

Der 2. Platz geht an Erika Rothe (Tischlermeisterin und Restauratorin im Handwerk) für ihr Konzept zur Mitarbeiterführung, das „weit über finanzielle Anreize hinausgeht“ und zu dem z.B. auch Mitarbeitergespräche über persönliche Ziele und Probleme gehören.

Zum 3. Mal erhält Tischlermeister Klaus Wittmann den Innovationspreis (3. Platz). Er entwickelte ein Konzept zur Nachwuchsgewinnung, das Jugendliche schon frühzeitig anspricht (zum Beispiel Talentsuche durch ein freiwilliges Praktikum in den Ferien).

Die Preise sind mit 3.000 Euro, 2.000 Euro und 1.000 Euro dotiert. Äußeres Zeichen sind eine gläserne Skulptur und eine Urkunde. Der Initiator des Preises, Reinhard Cordes, will innovative Ideen aus dem Meisterteam auch künftig fördern. Für die Ausschreibung des Innovationspreises 2014 können, so hieß es bei der Veranstaltung, gern Ideen eingereicht werden.

Mitarbeiter-Ideen gewürdigt

Meisterteam überreicht Innovationspreise

v.l.n.r.: Thomas Schley, Christian Kahl, Piet Hövelmann, Marion Schwedler, Andreas Pietrusziak, Josef Kolb

Bereits zum dritten Mal, nach 2011 und 2012, vergab die regionale Meisterteam-Kooperation Bonn-Rhein/Sieg am 26. September 2013 ihren Kooperationspreis an Mitarbeiter der angeschlossenen Unternehmen.

Thema der diesjährigen Ausschreibung waren Ideen und Konzepte zur Verbesserung der internen Kommunikation zwischen den Unternehmen innerhalb der Kooperation.

Piet Hövelmann erhielt durch die Jury, der neben der Dipl.-Ing./Architektin Marion Schwedler und Kreishandwerksmeister Thomas Radermacher auch Peter Wabitsch M.A. als Berater aus dem MIT-7 Team angehörten, den 1. Preis für seinen Vorschlag, die Ideen und Kreativität der Auszubildenden der 12 zur Kooperation gehörenden Betriebe zu nutzen, bspw. durch regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Der 2. Preis ging an Christian Kahl für die Idee, sich als Kooperation in einem sozialen Projekt innerhalb der Region zu engagieren. Andreas Pietrusziak, Schreinergeselle unseres Meisterteam-Mitglieds der Kolb GmbH, freute sich über den 3. Preis für seine Idee, die Stärken der Firmen der Bonner Kooperation untereinander weiterzuvermitteln. Hierdurch würden Themen wie Buchhaltung und Personalführung, Einkauf und Unternehmenspräsentation sowie die Kundenbetreuung gestärkt so Josef Kolb, Leiter der Kooperation, bei der Preisverleihung.

Die Meisterteam-Verbundgruppe unterstützt als Sponsor seit 3 Jahren die Verleihung des Kooperationspreises und die Frerichs Glas-Gruppe produzierte, wie auch beim Innovations-preis der Meisterteam-Verbundgruppe, die eigens für den Kooperationspreis kreierten Pokale.

Meisterteam-Geschäftsführer Thomas Schley betonte vor der Verleihung des Preises wie wichtig und interessant das gewählte Thema für eine optimale Zusammenarbeit der verschiedenen Firmen der Kooperation ist und ermunterte all diejenigen, die sich 2013 noch nicht beworben haben, dies beim Kooperationspreis 2014, anlässlich des 10-jährigen Bestehens der regionalen Meisterteam Kooperation Bonn-Rhein/Sieg, zu tun.
http://www.meisterteam-bonn.de

Innovative Ideen und Konzepte ausgezeichnet (2012)

v.l.n.r. Julius u. Inga Bendschneider, Klaus u. Tatiana Wittmann, Stephan Bartholl

Die Verleihung des „Meisterteam-Innovationspreises 2012“ bildete den herausragenden Abschluss der Veranstaltungen zur Jahreshauptversammlung der Verbundgruppe in Dresden. Der zum 2. Mal verliehene Preis wurde erneut gestiftet von der Frerichs-Glas-Gruppe, einem langjährigen Partner des Meisterteams. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Produkte und Leistungen, mit denen die Mitgliedsbetriebe ihre Kunden heute und morgen begeistern. Gewinner sind die Tischlerei Julius Bendschneider (Hamburg), TIB Tischlerei-Innenausbau-Bartholl (Bad Segeberg), die beide mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurden, und die Tischlerei Klaus Wittmann (Rheinberg), die den 3. Preis gewann.

Julius Bendschneider erhält den Preis stellvertretend für alle Netzwerkpartner des Projektes „Hamburger Möbel“. Dabei handelt es sich um eine von Oberingenieur Michael Ludolph (TU Hamburg-Harburg) gemeinsam mit regionalen Unternehmen initiierte Kooperation zwischen Tischlern, Designern, der Technischen Universität Harburg und der Tischlerinnung Hamburg. Dazu gehört auch der Showroom „Hamburger Möbel“, gefördert durch das stilwerk Hamburg und die Kreativgesellschaft. Als bemerkenswert bewertete die Jury, zu der Dr. Rüdiger Gottschalk als Chefredakteur des Deutschen Handwerksblatts, Dipl.-Kfm. Reinhard Cordes und Dipl.-Architekt Manfred Stommel-Prinz aus Bergisch Gladbach gehörten, das Engagement von Handwerksmeistern, gemeinsam mit Designern, mit Bildungspartnern wie der TU Harburg und in der Nachwuchsarbeit  Akzente zu setzen.

Stephan Bartholl hat ein „Servicekonzept Zukunft“ entwickelt, das eine optimale Beratung und Betreuung der Kunden ermöglicht. Dabei setzt Bartholl auf zurzeit  aktuelle gesellschaftliche Trends und Bedürfnisse. Ein 3-D-Präsentationsraum, ein multifunktionales Präsentationsmobil und ein Internetkalkulator gehören zum Konzept. Die Jury würdigt  hier den deutlich erkennbaren Strategiegedanken  und die konsequente Umsetzung des 3 Säulen Modells der Kundenansprache und Kundenbeteiligung.

Klaus Wittmann hat ein Rollladenkasten-System entwickelt, das mit einer handelsüblichen Dämmung zu einem High-Tech-Produkt verknüpft wird. Die Jury überzeugte, wie mit  Ideenreichtum ein  auf den ersten Blick  unspektakuläres Bauteil marktfähig entwickelt wird. Tischlermeister Klaus Wittmann konnte auch schon im vergangenen Jahr einen der drei Preise entgegennehmen.

Äußeres Zeichen des Preises sind eine gläserne Skulptur (designed und hergestellt von Frerichs Glas), jeweils ein Preisgeld von 2.500,- € für die 1. Preise und 1.000,- € für den 3. Preis und eine Urkunde, die der Initiator, Reinhard Cordes (Geschäftsführer der Frerichs-Glas-Gruppe) gemeinsam mit Meisterteam-Geschäftsführer Thomas Schley überreichte. Es habe sich erneut gezeigt, dass es im Handwerk viele innovative Ideen gebe, hob Cordes hervor. Das Meisterteam werde diese Ideen weiter fördern und deshalb den Innovationspreis für 2013 auch in diesem Jahr wieder ausschreiben.

Auszeichnung würdigt Marketingaktivitäten (2011)

v.l.n.r. Klaus Wittmann, Josef Kolb, Franz Wiehler

Meisterteam-Preis für drei Tischlereien

Drei holzverarbeitende Betriebe sind mit dem Innovationspreis der Meisterteam-Verbundgruppe ausgezeichnet worden: die Tischlerei Kolb aus Bonn, die Tischlerei Wittmann aus Rheinberg und die Schreinerei Wiehler aus Altenmünster. Der erstmals verliehene Preis würdigt die Aktivitäten der Handwerksbetriebe zur Kundengewinnung und Kundenbindung.

Überreicht wurde die Auszeichnung im Rahmen der Meisterteam-Mitgliederversammlung in Münster. Hubertus Kost, Geschäftsführer der Handwerkskammer Münster und Mitglied im Meisterteam-Aufsichtsrat, hielt die Laudatio auf die Preisträger. Er würdigte die Qualität der Marketing-Aktivitäten zur Gewinnung und Bindung von Kunden und die Konsequenz in der Umsetzung.

Die Tischlerei Kolb (1. Platz, verbunden mit einem Preisgeld von 3.000 €) habe das Thema Kooperation schon sehr früh erkannt und konsequent umgesetzt. Außerdem stelle sie ihre Leistungen aus einer Hand bei Sanierungs- und Umbauarbeiten durch breitgefächerte Werbung vor.

Die Tischlerei Wittmann (2. Platz, verbunden mit einem Preisgeld von 2.000 €) hat nach Auffassung der Jury das Zukunftsthema energetische Gebäudesanierung in idealer Weise umgesetzt.

Die Schreinerei Wiehler (3. Platz, verbunden mit einem Preisgeld von 1.000 €) führt nach Meinung der Jury ihre Veranstaltungen für Kunden und neue Interessenten mit „viel Herzblut“ durch. Das komme zum Beispiel zum Ausdruck in der „Kinderschreinerei“, mit der der Handwerksbetrieb auch das Interesse von Jungen und Mädchen am Werkstoff Holz wecke.

Für die drei Preisträger gab es als äußeres Zeichen eine gläserne Skulptur und eine Urkunde, die der Stifter und Initiator des Preises, Reinhard Cordes, gemeinsam mit dem Preisgeld zur Verfügung stellte. Cordes ist Geschäftsführer der Frerichs-Glas-Gruppe in Verden und Gründer des Meisterteams. Gemeinsam mit dem Chefredakteur der Handwerkszeitung „Deutsches Handwerksblatt“, Dr. Rüdiger Gottschalk (Düsseldorf), und der Dipl.-Grafikdesignerin Julia Breuksch (Inhaberin der Licht-Werbeagentur in Lüneburg) bildete er die Jury.

Auf dem Festabend zur Mitgliederversammlung hob Cordes im Gespräch mit Kost hervor, dass er mit der Initiative für den Preis Anstöße geben wollte. Meisterteam-Betriebe leisteten nicht nur meisterliche Arbeit, sondern entwickelten auch Ideen und setzten diese dann um. Die Resonanz auf den Innovationspreis sei ermutigend; es werde auf jeden Fall eine Fortsetzung geben.

Kontakt

Können wir Sie bei einer Zertifizierung für Ihren Betrieb unterstützen?

Sprechen Sie uns an.

Telefon: 040/3 98 04 67-0
Email: info@remove-this.meisterteam.de

Datenschutz-Gütesiegel

Das Datenschutz-Gütesiegel schafft Vertrauen und signalisiert Kunden und Geschäftspartnern, dass mit vertraulichen Daten verantwortungsbewusst umgegangen wird. ... weiter

FSC® + PEFC™-Zertifikate

Das z.Zt. anspruchsvollste Zertifikat für Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft sagt viel über die ökologische u. zukunftsorientierte Ausrichtung des Handwerksbetriebs aus. ... weiter

100% CO2 freier Strom

Das RECS-Zertifikat zeigt, dass sich ein Unternehmen für die Schonung von Ressourcen engagiert und 100% CO2 freien Strom verwendet. ... weiter